Sri-Lanka-2006-Spendenaktion

Tatsu-Ryu-Bushido Spendenaktion Sri Lanka 2006

Der heutige Deutsche Tatsu-Ryu-Bushido Kai e.V. hat im Hinblick auf die geplante Beteiligung des Referenten Christian Wiederanders an dem 7. internationalen Budo-Camp in Sri Lanka im Oktober 2006 unabhängig im Vorfeld Spenden gesammelt. Diese Spenden wurden persönlich in Form von sinnvollen Sachspenden an notdürftige Institutionen im Land verteilt.

Im Zeitraum von April bis September 2006 wurden insgesamt 1.500 Euro für „Spenden Sri Lanka gesammelt. Davon kamen 459 € von der Tombola der Bushido-Gala 2006 im April und 635 € vom Benefizseminar in Limburgerhof im September 2006 zusammen. Die Sparkasse Limburgerhof rundete mit einer Geldspende von insgesamt 406 Euro den Spendebetrag auf. Nachdem das Budo-Camp zu Ende war und alle wieder nach Hause abgereist waren, bot sich das Management des Hotel Blue Water Wadduwa an bei der Hilfe der Umsetzung in zwei verschiedene bedürftige Kindereinrichtungen. Die Wahl fiel auf das Weisenhaus „Gotama Boys Home“ und das Krankenhaus „Hospital“ in Panadura. Zuerst stellte das Hotel ein Taxi und einen Fahrer, sowie die Managerin Maheshini Dinali Peiris zur Verfügung um vor Ort die Einrichtungen zu besichtigen um zu entscheiden, welche Anschaffungen getätigt werden könnten. Der Schwerpunkt der Umsetzung der Spendenaktion lag in dem rund 10 Minuten vom Hotel entfernten Weisenhaus „Gotama Boys Home“ in dem 25 Jungen im Alter von 6 bis 15 Jahren leben. Hier lag vor allem die Restaurierung der Schlafplätze im Blickpunkt. Der Einkauf konnte direkt im nahen Ort gemacht werden. Diese wurden am Donnerstag den 19. Oktober 2006 übergeben. Im Anschluss fand noch eine kleine Feier mit den Kindern statt im dem auch ein Ausschnitt der Bushido-Gala 2006 DVD gezeigt wurde. Nachdem der Schwerpunkt der Spendenaktion mit dem „Gotama Boys Home“ feststand, wurde als weiterer Empfänger das Base Hospital in Panadury durch das Hotel Blue Water Wadduwa empfohlen. Hierbei konzentrierten sich die Spenden, im Rahmen der verbleibenden finanziellen Möglichkeiten, auf die Bedürfnisse der Kinderstation, in der notwendige Anschaffung anstanden. Diese wurden am Donnerstag den 19. Oktober 2006 übergeben. Zuvor wurden auch noch 22 Bokken an 3 Schulen, die am Budo-Camp teilnahmen, gespendet. Desweiteren ging eine Geldspende von 5.000 Rs an das ca. 20 km entfernten Schildkrötenfarm. Hier werden vom Aussterben bedrohte Schildkröten bis zum Lebensalter von 4 Jahren aufgezogen, um dann wieder in die Freiheit entlassen zu werden. Die Farm wurde vom Tsunami 2004 besonders schwer betroffen und mehrere Tausend Baby Schildkröten kamen bei diesem Unglück ums Leben.

www.tatsu-ryu-bushido.com