Profil

Wer sich nicht weiterbildet, bildet sich zurück!

Die Tätigkeiten als Trainer und Vorstand des Vereins und Verbandes, sowie vorgelagert die 12-jährige Zugehörigkeit bei der Luftwaffe der Bundeswehr waren für mich prägend. Unabhängig der Tätigkeitsbereiche, in welchen ich eingesetzt werde, ist es für mich selbstverständlich Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu nutzen, denn dies ist aus meiner Sicht eines der maßgeblichen Erfordernisse die letztlich zu Innovation führen. Definitiv ist dies nicht der einfache Weg, sondern setzt neben Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen auch voraus, dass man sich immer wieder neuen Anforderungen und Herausforderungen stellt. Nachfolgend ein Auszug aus meinen bisher gesammelten Erfahrungen – auch beruflichen Aus- und Weiterbildungen.

Beruflicher Titel:

  • Senior Expert IT Infrastructure & Network

In der Kampfkunst:

  • Geschäftsführer und Cheftrainer

Erfahrungen:

  • Erfahrungen in japanischer Kampfkunst (seit 1977)
  • Erfahrungen in der Vereinsführung (seit 1991)
  • Erfahrungen im technischen IT-Umfeld, Implementierung und Betreuung (seit 1996)
  • Erfahrungen im Ausbilderbereich, sowie Kampfkunst und Beruf (seit 1996)
  • Erfahrungen im Bereich Personalführung (seit 1997)
  • Erfahrungen im Bereich Marketing, Werbung, Internetauftritten (seit 2000)
  • Erfahrung in Schulungen von Trainer, Jugendleiter und Ausbilder (seit 2003)
  • Erfahrungen im Eventmanagement von Seminaren, Veranstaltungen, Vorführungen, Reisen (seit 2005)
  • Erfahrung als Referent international wie in Kenia, Sri Lanka, Thailand, Türkei, Griechenland, Niederlande, Belgien, Irland, Spanien, Frankreich, Schweiz (seit 2006)
  • Erfahrung in Ausbildung von Auszubildende in IT-Berufen (2008-2015)
  • Erfahrungen im Strategisches Management, Consulting, Service- und Projektmanagement (seit 2008)
  • Erfahrungen im Bereich zertifizierten Vereinsmanagement (seit 2009)
  • Erfahrung in Leitung von Lehrgängen mit Zertifizierungen beim Deutschen Olympischen Sportbund (seit 2009)
  • Erfahrung im Bereich Industrie 4.0 (seit 2015)
  • Erfahrung in Leitung von Lehrgängen bei der Volkshochschule – VHS (seit 2016)

Nicht nur erfahren, sondern auch zertifiziert und ausgezeichnet:

  • Zertifizierungen IHK wie: IHK Projektmanager, IHK Train the trainer, IHK Ausbilderzertifikat,
  • Zertifizierungen DOSB wie: Übungsleiter B Sport in Prävention, Sport-Pro-Gesundheit, Vereinsmanager B, Ausbilderzertifikat, Jugendleiterlizenz. Kursleiter Nicht-mit-mir Schütz dich vor Gewalt
  • Zertifizierungen Sonstige wie: Netzwerkmanager, ITIL, SAP Professionell, REFA, MCSE und MSDST
  • Ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel „Sport-Pro-Gesundheit“
  • Ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel „Deutsche Standard Prävention“
  • Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel „Kinder- und Jugendfreundlicher Sportverein“
  • Ausgezeichnet mit der „Silbernen Ehrennadel“ des Sportbundes
  • Ausgezeichnet als Samurai (Musha shugyo*)
  • Login: Zertifikate, Urkunden, Zeugnisse

Ein paar Zahlen dazu:

  • Über 30 Jahre Tatsu-Ryu-Bushido
  • Über 26 Jahre Vorsitzender
  • Über 22 Jahren im IT-Umfeld
  • Über 21 Jahre zertifizierter Trainer
  • Über 20 Jahre Webseitenerfahrung
  • Über 24 international Kampfkunst- und Abenteuerzeltlager
  • Über 6 Bushido-Galas organisiert
  • Über 5 internationale Reisen organisiert

Hoppys

  • Tennis
  • Tauschen
  • Kino
  • Reisen

* Musha shugyō ist ein Ausdruck für eine Art von Wallfahrt der Samurai-Krieger in Japan. Das Konzept ähnelt der fahrenden Ritterschaft im feudalen Europa. Der Krieger – in diesem Fall Shugyōsha genannt – zieht durch das Land mit dem Bestreben, die eigenen Fähigkeiten und Künste (zumeist in den Schwertkünsten) zu verbessern. Herrenlose Samurai (Ronin) versuchten teilweise auch, eine permanente Anstellung bei einem Fürsten (Daimyo) zu erlangen, indem sie bei wichtigen Personen Eindruck machten oder einfach ihren Bekanntheitsgrad steigerten. Mögliche Tätigkeiten während der Musha shugyō beinhalten das Trainieren bei anderen Schulen, Duelle, Personenschutz- und Söldneraufgaben.